Aktuelle Lehrveranstaltungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2017/2018

Rechtsphilosophie der Neuzeit

Art der Veranstaltung: Vorlesung, Pflichtfächer im Schwerpunktbereich 1: Grundlagen des Rechts

Dozent: Prof. Dr. Daniela Demko LL.M.Eur.

Anzahl der Semesterwochenstunden: 3 SWS

Zeit und Ort: Dienstag, 11.00 – 14.00 Uhr, HS 17

Beginn: 10.10.2017

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 4. Semester (SPB 1)

Vorkenntnisse: Die Lehrveranstaltung setzt Vorkenntnisse in Rechtsphilosophie voraus, wie man sie z. B. in der Lehrveranstaltung „Einführung in das Recht und die Rechtswissenschaft“ erwerben kann.

Inhalt: Die Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über die Entwicklung vornehmlich der europäischen Rechtsphilosophie, beginnend mit dem Zeitalter der Reformation als dem Anfang der Neuzeit. Vorgestellt wird die praktische Philosophie der großen Denker, vor allem: Hobbes, Locke, Rousseau, Kant, Hegel, Marx, Radbruch, Habermas. Die Vorlesung widmet sich hierbei u.a. folgenden Themenstellungen: dem Menschenbild, dem vorpositiven Rechtsbegriff, der Eigentums-, Staats- und Strafbegründung.

Material:

Folie 1

Folie 2

Folie 3

Folie 4

Folie 5

Folie 6

Folie 7

Folie 9

Folie 10

Völkerstrafrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung, Schwerpunktbereich 6: Kriminalwissenschaften

Dozent: Prof. Dr. Daniela Demko LL.M.Eur.

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2 SWS

Zeit und Ort: Donnerstag, 09.00 – 11.00 Uhr, HS 15

Beginn: 12.10.2017

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester; SPB 6

Vorkenntnisse: Die Vorlesung setzt Interesse an völkerrechtlichen und vor allem völkerstrafrechtlichen Fragen voraus.

Inhalt: Inhalte der Vorlesung sind das materielle Völkerstrafrecht (Allgemeiner und Besonderer Teil) und das Völkerstrafprozessrecht. Der erste Teil der Vorlesung zu den Grundlagen des Völkerstrafrechts widmet sich u.a. den Schutzzwecken, der Legitimation, der historischen Entwicklung, den Rechtsquellen des Völkerstrafrechts. Der zweite Teil der Vorlesung hat den Allgemeinen Teil des materiellen Völkerstrafrechts zum Gegenstand und vertieft Fragen u.a. zu dem Aufbau einer Völkerstraftat, den spezifischen Täter- und Teilnahmeformen im Völkerstrafrecht, der Vorgesetztenverantwortlichkeit und zum Handeln auf Befehl. Einen weiteren Schwerpunkt der Vorlesung stellt der dritte Vorlesungsteil zum Besonderen Teil des materiellen Völkerstrafrechts dar: Hier widmet sich die Vorlesung den völkerstrafrechtlichen Kernverbrechen (Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen, Aggressionsverbrechen). Der letzte, vierte Vorlesungsteil hat das Völkerstrafprozessrecht und Vertiefungen zur internationalen Strafgerichtsbarkeit zum Gegenstand.

Literatur: Literaturhinweise werden in der Vorlesung gegeben.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: SPB 4

Material:

Folie 1

Folie 2

Folie 3

Folie 4

Folie 5

Folie 6

Folie 7

Folie 8

Strafrechtsvergleichung

Art der Veranstaltung: Vorlesung, Schwerpunktbereich 6: Kriminalwissenschaften

Dozent: Prof. Dr. Daniela Demko LL.M.Eur.

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2 SWS

Zeit und Ort: Dienstag, 19.00 – 21.00 Uhr, HS 13

Beginn: 10.10.2017

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester; SPB 6

Vorkenntnisse: Die Vorlesung setzt Interesse an strafrechtsvergleichenden Fragen auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene voraus.

Inhalt: Strafrechtsvergleichende Kenntnisse und die Fähigkeit, Sachfragen des materiellen Strafrechts und Strafprozessrechts strafrechtsvergleichend zu erarbeiten, gewinnen durch die zunehmenden weltweiten Vernetzungen der Strafrechtsordnungen und durch die Internationalisierung des Strafrechts eine immer größer werdende Bedeutung. Der erste Vorlesungsteil zu den Grundfragen der Strafrechtsvergleichung widmet sich u.a. dem Gegenstand, der Geschichte sowie der aktuellen Bedeutung der Strafrechtsvergleichung im Zuge der Europäisierung und Internationalisierung des Strafrechts. Des Weiteren werden die Ziele und Funktionen der Strafrechtsvergleichung und die für strafrechtsvergleichende Arbeiten (z.B. Seminararbeiten oder Dissertationen) wichtigen Methoden der Strafrechtsvergleichung vertieft sowie Gefahren und Fehlerquellen des strafrechtsvergleichenden Arbeitens vorgestellt. Im zweiten Vorlesungsteil finden die erlangten Kenntnisse ihre konkrete Anwendung auf ausgewählte strafrechtliche Einzelfragen: Es werden hier ausgewählte Einzelaspekte u.a. zu den sog. Ehrenmorden, zu den Religionsdelikten und zu den civil law- und common law-Strafverfahren in strafrechtsvergleichender Weise untersucht. Hinzu kommen strafrechtsvergleichende Untersuchungen zum Islamischen Strafrecht. Es werden des Weiteren strafrechtsvergleichende Kenntnisse vermittelt u.a. zum kontinentaleuropäischen und angloamerikanischen Rechtskreis sowie zu Vergleichsordnungen auf transnationaler Ebene (insbesondere auf der europäischen Ebene (z.B. EMRK)) und auf der internationalen Ebene (Völkerstrafrecht)).

Literatur: Literaturhinweise werden in der Vorlesung gegeben.

Material:

Folie 1

Folie 2

Folie 3

Folie 4

Folie 5

Folie 6

Folie 7

Historische Grundlagen und Entwicklung des Völkerstrafrechts und Völkerstrafprozessrechts

Historische Grundlagen und Entwicklung des Völkerstrafrechts und Völkerstrafprozessrechts 

Art der Veranstaltung: Blockseminar, Schwerpunktbereich 6: Kriminalwissenschaften

Dozent: Prof. Dr. Daniela Demko LL.M.Eur.

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2 SWS

Zeit und Ort: Blockseminar am Donnerstag, 18.01.2018, und Freitag, 19.01.2018, jeweils ganztags, Burgstr. 27, Raum 5.01

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 4. Semester, SPB 6; Teilnehmerzahl ist begrenzt

Vorkenntnisse: Das Seminar setzt Interesse an völkerstrafrechtlichen Fragen voraus. Die Teilnahme an der Vorlesung „Völkerstrafrecht“ wird empfohlen, ist aber keine Voraussetzung für die Seminarteilnahme.

Inhalt: Das Seminar beschäftigt sich mit ausgewählten Fragen zu den historischen Grundlagen und der Entwicklung des materiellen Völkerstrafrechts und des Völkerstrafprozessrechts.

letzte Änderung: 24.01.2018

Kontakt

Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie
Prof. Dr.
Daniela Demko LL.M.Eur.
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Frau Prof. Dr. Daniela Demko LL.M.Eur.
Telefon: 0341 97-35260
E-Mail

Sprechzeiten nach vorheriger Vereinbarung

Sekretariat
Jana Tulke
4. OG, Raum 4.20
Telefon: 0341 97-35260
Telefax: 0341 97-35269
E-Mail

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag, 10-12 Uhr und 13-15 Uhr

Mittwoch, 10-12 Uhr und 13-15 Uhr